Beschreibung

freiesMagazin berichtet monatlich über Wissenswertes und Neues aus den Welten Freier Software, Open Source und Linux. Was 2006 als loser Newsletter begann, reifte mit der Zeit durch Akzeptanz und Teilnahme der Linux-Community zum regelmäßig erscheinenden Magazin. Getreu dem Motto „der Community etwas an Wissen, Spaß und Freude zurückzugeben“ laden wir auch weiterhin Autoren zum Wissensaustausch ein.

Gewinner des Buches „The Art of Unit Testing”

In der Juliausgabe von freiesMagazin wurde das Buch mit dem Titel „The Art of Unit Testing“ von Rezensent Dominik Wagenführ besprochen. Da es schade wäre, wenn das Buch bei ihm verstaubt, sollte es verlost werden. Die Gewinnfrage lautete:

„Es gibt ein bekanntes (englisches) Akronym, was gute Unit-Tests auszeichnet. Wie lautet dieses?“

Als korrekte Antworten wurden: A-TRIP, Right-BICEP, FIRST oder CORRECT gewertet.

Es gab insgesamt 18 Einsendungen (13 per E-Mail und 5 über die Webseite) von denen 15 Antworten korrekt waren. Die Namen der 15 Einsender mit korrekten Antworten wurden in den Zufallsgenerator auf random.org eingegeben, welcher dann eine zufällige Sortierung der Namen erzeugte. Der oberste Name entsprach dann dem Gewinner des Buches.

Somit gratulieren wir Alexander Balzer, der per E-Mail am Gewinnspiel teilgenommen hat, zu dem Gewinn des Buches! Er wird per E-Mail von uns informiert. Wir danken natürlich auch den anderen Teilnehmern für die Teilnahme an der Verlosung.

Gewinner des Buches „Let's Play Minecraft: Dein Praxis-Guide”

In der Juliausgabe von freiesMagazin wurde das Buch mit dem Titel „Let's Play Minecraft: Dein Praxis-Guide“ von Rezensent Volkmar Mai besprochen. Da es schade wäre, wenn das Buch bei ihm verstaubt, sollte es verlost werden. Die Gewinnfrage lautete:

„Was geschieht in Minecraft, wenn man Wasser auf stehende Lava gießt?“

Die Antwort lautet: Die Lava wird zu Obsidian.

Es gab insgesamt 9 Einsendungen (7 per E-Mail und 2 über die Webseite) von denen 7 Antworten korrekt waren. Die Namen der 7 Einsender mit korrekten Antworten wurden in den Zufallsgenerator auf random.org eingegeben, welcher dann eine zufällige Sortierung der Namen erzeugte. Der oberste Name entsprach dann dem Gewinner des Buches.

Somit gratulieren wir Teodor Shaterov, der per E-Mail am Gewinnspiel teilgenommen hat, zu dem Gewinn des Buches! Er wird per E-Mail von uns informiert. Wir danken natürlich auch den anderen Teilnehmern für die Teilnahme an der Verlosung.

Gewinner des Buches „Git – Verteilte Versionsverwaltung für Code und Dokumente”

In der Juliausgabe von freiesMagazin wurde das Buch mit dem Titel „Git – Verteilte Versionsverwaltung für Code und Dokumente“ von Rezensent Sujeevan Vijayakumaran besprochen. Da es schade wäre, wenn das Buch bei ihm verstaubt, sollte es verlost werden. Die Gewinnfrage lautete:

„Um was für eine Art der Versionsverwaltung handelt es sich bei Git?“

Die Antwort lautet: Verteilte Versionsverwaltung.

Es gab insgesamt 49 Einsendungen (37 per E-Mail und 12 über die Webseite) von denen 48 Antworten korrekt waren. Die Namen der 48 Einsender mit korrekten Antworten wurden in den Zufallsgenerator auf random.org eingegeben, welcher dann eine zufällige Sortierung der Namen erzeugte. Der oberste Name entsprach dann dem Gewinner des Buches.

Somit gratulieren wir Lukas, der über die Webseite am Gewinnspiel teilgenommen hat, zu dem Gewinn des Buches! Er wird per E-Mail von uns informiert. Wir danken natürlich auch den anderen Teilnehmern für die Teilnahme an der Verlosung.

freiesMagazin 07/2015 erschienen

freiesMagazin 07/2015 Titelseite

Heute ist die Juliausgabe von freiesMagazin erschienen und bringt viele spannende Artikel aus den Bereichen Linux und Open Source mit.

Inhalt der Ausgabe 07/2015

  • Debian GNU/Linux 8.0 „Jessie“
  • Linux-Distributionen mit Langzeitunterstützung (LTS)
  • Der Juni im Kernelrückblick
  • Mit LaTeX zum E-Book
  • Neues in Octave 4.0.0
  • cut out selected fields of each line of a file
  • Rezension: Git – Verteilte Versionsverwaltung für Code und Dokumente
  • Rezension: Let's Play Minecraft: Dein Praxis-Guide
  • Rezension: The Art of Unit Testing
  • Leserbriefe und Veranstaltungen

Downloads

Unter der Adresse http://freiesmagazin.de/mobil/ finden Sie immer die aktuelle und alle bisher erschienenen HTML- und EPUB-Ausgaben. Über den Tab Magazin können die letzten drei Ausgaben von freiesMagazin abgerufen werden, ältere Ausgaben finden Sie in unserem Archiv.

Kontakt

Wer jeden Monat an die neue Ausgabe erinnert werden will, kann auch den RSS-Feed abonnieren. Leserbriefe mit Lob, Kritik, Anregungen oder Fragen und neue Artikelvorschläge können an die Redaktion geschickt werden.

freiesMagazin 06/2015 erschienen

freiesMagazin 06/2015 Titelseite

Heute ist die Juniausgabe von freiesMagazin erschienen und bringt viele spannende Artikel aus den Bereichen Linux und Open Source mit.

Inhalt der Ausgabe 06/2015

  • Ubuntu und Kubuntu 15.04
  • Meine Daten gehören mir!
  • Der Mai im Kernelrückblick
  • Git-Tutorium – Teil 4: GitHub
  • Kurzvorstellung: renrot – Hilfsmittel für Bilder
  • The Book of Unwritten Tales 2
  • Rückblick: DANTE-Frühjahrstagung 2015 in Stralsund
  • Rezension: Grundkurs Programmieren in Java
  • Rezension: What if? Was wäre wenn?
  • Rezension: Linux – Das umfassende Handbuch
  • Leserbriefe und Veranstaltungen

Downloads

Unter der Adresse http://freiesmagazin.de/mobil/ finden Sie immer die aktuelle und alle bisher erschienenen HTML- und EPUB-Ausgaben. Über den Tab Magazin können die letzten drei Ausgaben von freiesMagazin abgerufen werden, ältere Ausgaben finden Sie in unserem Archiv.

Kontakt

Wer jeden Monat an die neue Ausgabe erinnert werden will, kann auch den RSS-Feed abonnieren. Leserbriefe mit Lob, Kritik, Anregungen oder Fragen und neue Artikelvorschläge können an die Redaktion geschickt werden.

Gewinner des Buches „Linux-Server für Einsteiger”

In der Maiausgabe von freiesMagazin wurde das Buch mit dem Titel „Linux-Server für Einsteiger“ von Rezensent Stefan Wichmann besprochen. Da es schade wäre, wenn das Buch bei ihm verstaubt, sollte es verlost werden. Die Gewinnfrage lautete:

„Wofür dient der Befehl renice?“

Die Antwort lautet: Mit renice kann die Priorität von laufenden Prozessen geändert werden.

Es gab insgesamt 54 Einsendungen (47 per E-Mail und 7 über die Webseite) von denen 53 Antworten gewertet wurden, da ein Beitrag doppelt eingereicht wurde. Alle eingegangen Antworten waren korrekt. Die Namen der 53 Einsender mit korrekten Antworten wurden in den Zufallsgenerator auf random.org eingegeben, welcher dann eine zufällige Sortierung der Namen erzeugte. Der oberste Name entsprach dann dem Gewinner des Buches.

Somit gratulieren wir Torben Thiel zu dem Gewinn des Buches! Er wird per E-Mail von uns informiert. Wir danken natürlich auch den anderen Teilnehmern für die Teilnahme an der Verlosung.

freiesMagazin 05/2015 erschienen

freiesMagazin 05/2015 Titelseite

Heute ist die Maiausgabe von freiesMagazin erschienen und bringt viele spannende Artikel aus den Bereichen Linux und Open Source mit.

Inhalt der Ausgabe 05/2015

  • Der April im Kernelrückblick
  • Einführung in LilyPond 2.18.2
  • Impress.js-basierte Präsentationen mit Hovercraft
  • Gesundheit am PC
  • Rezension: Linux-Server für Einsteiger
  • Rezension: C Programming in Easy Steps
  • Rezension: Vorgehensmuster für Software-Architektur
  • Rezension: Apps entwickeln mit Android Studio – Video Training
  • Leserbriefe und Veranstaltungen

Downloads

Unter der Adresse http://freiesmagazin.de/mobil/ finden Sie immer die aktuelle und alle bisher erschienenen HTML- und EPUB-Ausgaben. Über den Tab Magazin können die letzten drei Ausgaben von freiesMagazin abgerufen werden, ältere Ausgaben finden Sie in unserem Archiv.

Kontakt

Wer jeden Monat an die neue Ausgabe erinnert werden will, kann auch den RSS-Feed abonnieren. Leserbriefe mit Lob, Kritik, Anregungen oder Fragen und neue Artikelvorschläge können an die Redaktion geschickt werden.

freiesMagazin 04/2015 erschienen

freiesMagazin 04/2015 Titelseite

Heute ist die Aprilausgabe von freiesMagazin erschienen und bringt viele spannende Artikel aus den Bereichen Linux und Open Source mit.

Inhalt der Ausgabe 04/2015

  • Der März im Kernelrückblick
  • Octave – Teil 3: Numerische Integration und Matrizen
  • Android Google-frei konfigurieren und Alternativen einrichten
  • Ubuntu Phone: Das bq Aquaris E4.5 näher angeschaut
  • Rezension: Network Hacking
  • Rezension: Raspberry Pi Kochbuch
  • Rezension: Hello World! Programmieren für Kids und andere Anfänger
  • Leserbriefe und Veranstaltungen

Downloads

Unter der Adresse http://freiesmagazin.de/mobil/ finden Sie immer die aktuelle und alle bisher erschienenen HTML- und EPUB-Ausgaben. Über den Tab Magazin können die letzten drei Ausgaben von freiesMagazin abgerufen werden, ältere Ausgaben finden Sie in unserem Archiv.

Kontakt

Wer jeden Monat an die neue Ausgabe erinnert werden will, kann auch den RSS-Feed abonnieren. Leserbriefe mit Lob, Kritik, Anregungen oder Fragen und neue Artikelvorschläge können an die Redaktion geschickt werden.

Korrektur: freiesMagazin doch nicht als Druckausgabe am Kiosk

Gestern ist uns ein kleiner Fehler passiert. Die Nachricht sollte erst am 1. April 2026 zum 20-jährigen Geburtstag erscheinen …

Nein, ernsthaft: Es handelte sich um einen Aprilscherz und freiesMagazin wird vorerst nicht am Kiosk erscheinen. Die Gründe sind immer noch die Kosten und die Zielgruppe. Der Druckmarkt wird immer schwächer, es wäre daher unsinnig, dorthin zu expandieren. Linux-Magazine gibt es am Kiosk auch schon genug, daher wird freiesMagazin da nicht mitmischen wollen.

Das Cover gestern wurde freundlicherweise von Maren Hachmann erstellt, die bei dem Scherz mitmachte. Das Layout des Artikels basiert auf einem Vortrag von 2009, dessen Vorlage noch leicht angepasst wurde, im Prinzip aber dieser entspricht. Und ja, auch das wurde mit LaTeX erstellt. :)

Wir hoffen, dass nicht allzu viele Leser enttäuscht sind, dass es keine Druckausgabe von freiesMagazin gibt und einige Spaß an dem Scherz hatten.

PS: Die nächste Online-Ausgabe von freiesMagazin erscheint wie geplant am 5. April 2015. Das war in der Tat kein Scherz! :)

freiesMagazin als Druckausgabe am Kiosk

Hinweis: Dies ist nur ein Aprilscherz! freiesMagazin wird bis auf Weiteres nicht am Kiosk erscheinen!

Seit mehreren Jahren schon erhalten wir immer wieder Anfragen der Leser, ob man freiesMagazin auch in gedruckter Form am Kiosk kaufen kann. Bisher haben wir die Kosten und Mühen gescheut, die so eine Umsetzung mitbringt. Nicht nur, dass das Magazin auf der Layoutseite komplett umgestellt werden müsste, weil sich ein Querformat als Druckversion vermutlich nicht durchsetzen würde, gäbe es auch viel Organisationsaufwand, was den Druck und die Auslieferung der Zeitung bedeutet.

freiesMagazin 01/2015 Druckversion Titelseite

Hier haben wir glücklicherweise Anfang des Jahres ein Angebot von einem bekannten Verlag bekommen, der freiesMagazin als Projekt unterstützen möchte und sich mit den organisatorischen Details auskennt und diese auch übernehmen würde. Das heißt, auf unserer Seite bliebe nur noch die Umgestaltung des Magazin zurück in ein Hochformat (wie es vor April 2007 noch der Fall war).

Und das haben wir auch sofort in Angriff genommen und präsentieren stolz die erste gedruckte Version von freiesMagazin. Damit Sie ein Gefühl für das neue Design bekommen, finden Sie hier die Titelseite der seit Ende März im Handel erhältlichen Ausgabe sowie den Artikel „Fuchs in Flame: Mozilla Flame im Test“:

Wie Sie sehen, fasst die Druckausgabe immer drei Monatsausgaben zusammen und bringt (zumindest in der Erstausgabe) eine DVD mit. Die Zusammenfassung war notwendig, da die Druckkosten für ein monatliches Erscheinen mit rund 50 Seiten zu teuer wären. Daher haben wir uns für ein dreimonatiges Erscheinen mit ca. 150 Seiten entschieden.

Die gedruckte Ausgabe von freiesMagazin wird, wie bisher auch, ohne Werbung auskommen, was uns sehr wichtig ist. Das Magazin finanziert sich also allein durch den Verkauf, weswegen der Preis auch etwas höher ist, aber noch im Rahmen des Möglichen liegen sollte.

Wie es mit der Online-Ausgabe des Magazins weitergeht, haben wir noch nicht entschieden. Erst einmal bleibt alles beim alten, sodass freiesMagazin am ersten Sonntag jedes Monats als PDF-Version im Querformat sowie als HTML- und EPUB-Ausgabe erscheinen wird. Wir wissen aber auch, dass wir dadurch den Kaufanreiz am Kiosk enorm schmälern, da die gedruckte Ausgabe nur die bereits online kostenlos abrufbaren Artikel enthält. Wir werden daher schauen, wie das Magazin am Kiosk angenommen wird und dann ggf. die Online-Version einstellen oder zumindest im gleichen Rhythmus wie die Druckversion veröffentlichen.

Wir hoffen, dass die Druckausgabe von freiesMagazin gut angenommen wird und neuen Lesern den Markt zu Freier Software, Open Source und Linux eröffnet. Wir freuen uns auf Ihr Feedback und werden dieses dann in der jeweils kommenden Ausgabe versuchen umzusetzen, sodass sich an Layout und Stil der Erstausgabe in den folgenden Ausgaben auch wieder etwas ändern kann.

Ihre freiesMagazin-Redaktion

PS: Die nächste Online-Ausgabe von freiesMagazin erscheint wie geplant am 5. April 2015.

Gewinner des Buches „Ubuntu 14.04 für Ein- und Umsteiger”

In der Märzausgabe von freiesMagazin wurde das Buch mit dem Titel „Ubuntu 14.04 für Ein- und Umsteiger“ von Rezensent Sujeevan Vijayakumaran besprochen. Da es schade wäre, wenn das Buch bei ihm verstaubt, sollte es verlost werden. Die Gewinnfrage lautete:

„Wie lautet der vollständige Name der Ubuntu-Version, die im April 2015 erscheint?“

Die Antwort lautet: Ubuntu 15.04 Vivid Vervet.

Es gab insgesamt 10 Antworten (7 per E-Mail und 3 über die Webseite) von denen 6 Antworten korrekt waren (gefragt war nach dem vollständigen Namen). Die Namen der 6 Einsender mit korrekten Antworten wurden in den Zufallsgenerator auf random.org eingegeben, welcher dann eine zufällige Sortierung der Namen erzeugte. Der oberste Name entsprach dann dem Gewinner des Buches.

Somit gratulieren wir Thomas Treml zu dem Gewinn des Buches! Er wird per E-Mail von uns informiert. Wir danken natürlich auch den anderen Teilnehmern für die Teilnahme an der Verlosung.

Gewinner des Buches „Raspberry Pi für Kids”

In der Märzausgabe von freiesMagazin wurde das Buch mit dem Titel „Raspberry Pi für Kids“ von Rezensent Jochen Schnelle besprochen. Da es schade wäre, wenn das Buch bei ihm verstaubt, sollte es verlost werden. Die Gewinnfrage lautete:

„2014 ist eine neue Variante des Raspberry Pi erschienen, das Modell B+. An welchem Tag in welchem Monat geschah dies?“

Die Antwort lautet: 14. Juli.

Es gab insgesamt 48 Antworten (39 per E-Mail und 9 über die Webseite) von denen 47 Antworten korrekt waren. Die Namen der 47 Einsender mit korrekten Antworten wurden in den Zufallsgenerator auf random.org eingegeben, welcher dann eine zufällige Sortierung der Namen erzeugte. Der oberste Name entsprach dann dem Gewinner des Buches.

Somit gratulieren wir Arndt Wiechens zu dem Gewinn des Buches! Er wird per E-Mail von uns informiert. Wir danken natürlich auch den anderen Teilnehmern für die Teilnahme an der Verlosung.

freiesMagazin 03/2015 erschienen

freiesMagazin 03/2015 Titelseite

Heute ist die Märzausgabe von freiesMagazin erschienen und bringt viele spannende Artikel aus den Bereichen Linux und Open Source mit.

Inhalt der Ausgabe 03/2015

  • Batterien enthalten: Linux Mint Debian Edition (LMDE)
  • Der Februar im Kernelrückblick
  • Bildbearbeitung mit GIMP – Teil 3: Das Wichtigste zu den Ebenen
  • Privacy Guide – Anleitung zur Wahrung der Privatsphäre im Internet
  • Dynamische Dashboards mit AngularJS, D3.js und OpenCPU
  • Spacewalk – Teil 5: Troubleshooting und Zukunft
  • To The Moon – Reise zum Mond
  • ShareLaTeX
  • Rezension: Ubuntu 14.04 für Ein- und Umsteiger
  • Rezension: Roboter bauen mit Arduino
  • Rezension: Raspberry Pi für Kids
  • Leserbriefe und Veranstaltungen

Downloads

Unter der Adresse http://freiesmagazin.de/mobil/ finden Sie immer die aktuelle und alle bisher erschienenen HTML- und EPUB-Ausgaben. Über den Tab Magazin können die letzten drei Ausgaben von freiesMagazin abgerufen werden, ältere Ausgaben finden Sie in unserem Archiv.

Kontakt

Wer jeden Monat an die neue Ausgabe erinnert werden will, kann auch den RSS-Feed abonnieren. Leserbriefe mit Lob, Kritik, Anregungen oder Fragen und neue Artikelvorschläge können an die Redaktion geschickt werden.

Gewinner des Buches „Python – kurz & gut”

In der Februarausgabe von freiesMagazin wurde das Buch mit dem Titel „Python – kurz & gut“ von Rezensent Sujeevan Vijayakumaran besprochen. Da es schade wäre, wenn das Buch bei ihm verstaubt, sollte es verlost werden. Die Gewinnfrage lautete:

„Wonach wurde die Programmiersprache Python benannt?“

Die Antwort lautet: Nach der britischen Komikergruppe Monty Python.

Es gab insgesamt 49 Antworten (36 per E-Mail und 13 über die Webseite) von denen 46 Antworten korrekt waren. Die Namen der 46 Einsender mit korrekten Antworten wurden in den Zufallsgenerator auf random.org eingegeben, welcher dann eine zufällige Sortierung der Namen erzeugte. Der oberste Name entsprach dann dem Gewinner des Buches.

Somit gratulieren wir ithod zu dem Gewinn des Buches! Er wird per E-Mail von uns informiert. Wir danken natürlich auch den anderen Teilnehmern für die Teilnahme an der Verlosung.

Gewinner des Buches „Praxisbuch Ubuntu Server 14.04 LTS”

In der Februarausgabe von freiesMagazin wurde das Buch mit dem Titel „Praxisbuch Ubuntu Server 14.04 LTS“ von Rezensent Jochen Schnelle besprochen. Da es schade wäre, wenn das Buch bei ihm verstaubt, sollte es verlost werden. Die Gewinnfrage lautete:

„Alle Ubuntu-Version tragen Spitznamen, wie z. B. die aktuelle Version Ubuntu 14.10 „Utopic Unicorn“ heißt. Welchen Spitznamen trug die erste Ubuntu-Version, von der es auch eine Server-Version gab?“

Die Antwort lautet: Ubuntu 5.10 „Breezy Badger“. Zwar konnte man bereits mit Ubuntu 4.10 „Warty Warthog“ eine Minimal-Serverinstallation vornehmen, aber es gab keine extra Server-Version hierfür. Erst mit Breezy wurde ein separates Image für Ubuntu Server eingeführt, welches wiederum ab Ubuntu 6.06 „Dapper Drake“ neben der normalen Desktop-Version aufgeführt wurde.

Es gab insgesamt 40 Antworten (35 per E-Mail und 5 über die Webseite) von denen 2 Antworten korrekt waren. Die Namen der 2 Einsender mit korrekten Antworten wurden in den Zufallsgenerator auf random.org eingegeben, welcher dann eine zufällige Sortierung der Namen erzeugte. Der oberste Name entsprach dann dem Gewinner des Buches.

Somit gratulieren wir Rene Thaler zu dem Gewinn des Buches! Er wird per E-Mail von uns informiert. Wir danken natürlich auch den anderen Teilnehmern für die Teilnahme an der Verlosung.

freiesMagazin 02/2015 erschienen

freiesMagazin 02/2015 Titelseite

Heute ist die Februarausgabe von freiesMagazin erschienen und bringt viele spannende Artikel aus den Bereichen Linux und Open Source mit.

Inhalt der Ausgabe 02/2015

  • Fedora 21
  • Der Januar im Kernelrückblick
  • Bildbearbeitung mit GIMP – Teil 2: Helligkeit und Kontrast anpassen
  • Git Tutorium – Teil 3
  • Octave – Teil 2: Funktionen, Graphen und komplexe Zahlen
  • Kurztipp: Hintergrund einer Blaupause mit GIMP
  • Suricata: Einbruchserkennung mit dem Erdmännchen
  • Rezension: Praxisbuch Ubuntu Server 14.04 LTS
  • Rezension: Python – kurz & gut
  • Rezension: Einführung in Mathematica
  • Ende des siebten Programmierwettbewerbs
  • Leserbriefe und Veranstaltungen

Downloads

Unter der Adresse http://freiesmagazin.de/mobil/ finden Sie immer die aktuelle und alle bisher erschienenen HTML- und EPUB-Ausgaben. Über den Tab Magazin können die letzten drei Ausgaben von freiesMagazin abgerufen werden, ältere Ausgaben finden Sie in unserem Archiv.

Kontakt

Wer jeden Monat an die neue Ausgabe erinnert werden will, kann auch den RSS-Feed abonnieren. Leserbriefe mit Lob, Kritik, Anregungen oder Fragen und neue Artikelvorschläge können an die Redaktion geschickt werden.

Gewinner des Buches „Programmieren lernen mit Python”

In der Januarausgabe von freiesMagazin wurde das Buch mit dem Titel „Programmieren lernen mit Python“ von Rezensent Jochen Schnelle besprochen. Da es schade wäre, wenn das Buch bei ihm verstaubt, sollte es verlost werden. Die Gewinnfrage lautete:

„Verbesserungen und Zukunftspläne von Python werden im „Python Enhancement Program“ (kurz: PEP) gesammelt. Jeder Vorschlag/Plan hat dabei eine Nummer. Welche PEP-Nummer trägt das Release-Schedule für Python 2.8?“

Die Antwort lautet: PEP 404 - Python 2.8 Un-release Schedule.

Es gab insgesamt 27 Antworten (20 per E-Mail und 7 über die Webseite) von denen 24 Antworten korrekt waren. Die Namen der 24 Einsender mit korrekten Antworten wurden in den Zufallsgenerator auf random.org eingegeben, welcher dann eine zufällige Sortierung der Namen erzeugte. Der oberste Name entsprach dann dem Gewinner des Buches.

Somit gratulieren wir Michael Kreuzer zu dem Gewinn des Buches! Er wird per E-Mail von uns informiert. Wir danken natürlich auch den anderen Teilnehmern für die Teilnahme an der Verlosung.

Gewinner des Buches „Wireshark 101”

In der Januarausgabe von freiesMagazin wurde das Buch mit dem Titel „Wireshark 101 - Einführung in die Protokollanalyse“ von Rezensent Stefan Wichmann besprochen. Da es schade wäre, wenn das Buch bei ihm verstaubt, sollte es verlost werden. Die Gewinnfrage lautete:

„Wie heißt der Vorläufer von Wireshark?“

Die Antwort lautet: Ethereal.

Es gab insgesamt 61 Antworten (50 per E-Mail und 11 über die Webseite), von denen 60 Antworten korrekt waren. Die Namen der 60 Einsender mit korrekten Antworten wurden in den Zufallsgenerator auf random.org eingegeben, welcher dann eine zufällige Sortierung der Namen erzeugte. Der oberste Name entsprach dann dem Gewinner des Buches.

Somit gratulieren wir Christian Hilk zu dem Gewinn des Buches! Er wird per E-Mail von uns informiert. Wir danken natürlich auch den anderen Teilnehmern für die Teilnahme an der Verlosung.

Die Gewinner des siebten Programmierwettbewerbs

Vom 1. Oktober 2014 bis zum 20. Dezember 2014 fand der siebte freiesMagazin-Programmierwettbewerb statt. In diesem Zeitraum konnten Programmierinteressierte ein Programm (einen so genannten Bot) einreichen, der angelehnt an den Film „Tron“ ein Lightcycle-Rennen zwischen zwei Teilnehmer simuliert. Die Auswertung der eingereichten Beiträge ist beendet und die Gewinner stehen fest.

Teilnehmer

Insgesamt haben 9 Teilnehmer für den Wettbewerb einen Bot eingereicht. Damit war die Resonanz geringer als bei den letzten Wettbewerben. Unter den Einsendungen waren wieder verschiedenste Programmiersprachen vertreten, dieses Mal aber nur C++, Java und Python. Exotische Sprachen gab es dieses Mal keine.

Zu gewinnen gab es folgende Preise:

  1. Platz: ein Buch eigener Wahl im Wert von 35 Euro
  2. Platz: ein Buch eigener Wahl im Wert von 20 Euro
  3. Platz: Originalfilm „Tron“ von 1986 auf DVD (auf dem die Idee des Wettbewerbs basierte)

Zusätzlich gibt es für alle Teilnehmer den Doppel-CD-Sampler des Free!Music!Contest 2014 als Trostpreis, falls gewünscht und solange der Vorrat reicht.

Auswertung

Nachdem am 20. Januar 2014 alle Einsendungen vorlagen, wurde der Wettbewerb gestartet. Ursprünglich war angedacht, jeden der 9 eingereichten Bots gegen jeden anderen auf den 10 Spielfeldern mit den beiden Startpositionen zu testen. Es hatte sich aber nach einer Hochrechnung nach den ersten Ergebnissen schnell gezeigt, dass der ausführende Computer hierfür ca. 85 Tage gebraucht hätte. Aus diesem Grund gab es nur drei Wiederholungen.

Für jedes gewonnene Spiel, d.h. bei dem der eigene Bot länger als der Gegner überlebt hat, gab es 3 Punkte. Für ein Unentschieden, wenn beide Bots gleichzeitig ausschieden, gab es für beide Teilnehmer noch 1 Punkt. Im Bestfall konnte ein Bot also in den 16 Begegnungen auf 10 Spielfeldern maximal 480 Punkte holen. Da es drei Spielwiederholungen gab, also insgesamt 1440 Punkte.

Die Gewinner

Um es nicht unnötig spannend zu machen, hier die Auswertung des Wettbewerbs:

Platz Name Punkte Sprache Lizenz
1. Diether Knof 1178 C++ GPLv3
2. Falk Burow 1018 C++ LGPLv3
3. Martin Scharm 992 Java GPLv3
4. Philipp Staudinger 841 Java LGPLv3
5. Harald Demel 734 Java FreeBSD
6. Christoph Staudinger 535 Python GPLv3
7. Stefan Schmidhuber 360 Java GPLv2
8. Momme Maraun 311 C++ LGPLv3
9. Marco Bock 100 C++ LGPLv3

Wir gratulieren an dieser Stelle Diether Knof, Falk Burow und Martin Scharm für die Belegung der ersten drei Plätze.

Die Logdateien aller 2160 Spiele können als Archiv (ca. 3 MB) heruntergeladen und z.B. mit der bereitgestellten GUI angeschaut werden, falls man die Bewegungen der Bots verfolgen will.

Hinweis: Der Bot von Martin Scharm hatte eine Fehler, was bei den Vorabtests nicht festgestellt wurde. Er durfte den kleinen Fehler deshalb nachträglich ausbessern. Die Logdateien haben dementsprechend einen späteren Zeitstempel.

Ebenso gibt es natürlich den Quellcode aller Bots zum Download: Komplettarchiv (inkl. Engine, GUI, Spielfelder und aller Teilnehmer-Bots, ca. 896 KB).

In der Februarausgabe von freiesMagazin sollen die Gewinner-Bots dann etwas näher vorgestellt werden.

Feedback

Wir freuen uns, dass der Wettbewerb wieder gut angenommen wurde, auch wenn die Resonanz geringer war als bei vergangenen Wettbewerben. Dennoch sind wir motiviert, auch in 2015 wieder einen freiesMagazin-Programmierwettbewerb zu veranstalten.

Wir freuen uns über jedes Feedback der Teilnehmer und Nicht-Teilnehmer. Was können wir verbessern? Wieso haben Sie z.B. nicht teilgenommen, obwohl Sie theoretisch gerne gewollt hätte? Oder haben Sie eine Idee für den nächsten Wettbewerb? Schreiben Sie uns in den Kommentaren oder per E-Mail unter redaktion ETT freiesmagazin PUNKT de.

freiesMagazin 01/2015 erschienen

freiesMagazin 01/2015 Titelseite

Heute ist die Januarausgabe von freiesMagazin erschienen und bringt viele spannende Artikel aus den Bereichen Linux und Open Source mit.

Inhalt der Ausgabe 01/2015

  • Der Dezember im Kernelrückblick
  • Bildbearbeitung mit GIMP – Teil 1: Bildteile entfernen
  • Git Tutorium – Teil 2
  • Spacewalk – Teil 4: Verwaltung von Solaris-Systemen
  • Kurztipp: tmux mit Byobu nutzen
  • Tiny Tiny RSS – Ein web-basierter Feed-Aggregator
  • Calibre – Teil 1: Installation und Erst-Konfiguration
  • Fuchs in Flammen: Mozilla Flame im Test
  • Rezension: Programmieren lernen mit Python
  • Rezension: Wireshark 101 - Einführung in die Protokollanalyse
  • freiesMagazin-Index 2014
  • Leserbriefe und Veranstaltungen

Downloads

Unter der Adresse http://freiesmagazin.de/mobil/ finden Sie immer die aktuelle und alle bisher erschienenen HTML- und EPUB-Ausgaben. Über den Tab Magazin können die letzten drei Ausgaben von freiesMagazin abgerufen werden, ältere Ausgaben finden Sie in unserem Archiv.

Kontakt

Wer jeden Monat an die neue Ausgabe erinnert werden will, kann auch den RSS-Feed abonnieren. Leserbriefe mit Lob, Kritik, Anregungen oder Fragen und neue Artikelvorschläge können an die Redaktion geschickt werden.

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen