freiesMagazin 07/2015 erschienen

freiesMagazin 07/2015 Titelseite

Heute ist die Juliausgabe von freiesMagazin erschienen und bringt viele spannende Artikel aus den Bereichen Linux und Open Source mit.

Inhalt der Ausgabe 07/2015

  • Debian GNU/Linux 8.0 „Jessie“
  • Linux-Distributionen mit Langzeitunterstützung (LTS)
  • Der Juni im Kernelrückblick
  • Mit LaTeX zum E-Book
  • Neues in Octave 4.0.0
  • cut out selected fields of each line of a file
  • Rezension: Git – Verteilte Versionsverwaltung für Code und Dokumente
  • Rezension: Let's Play Minecraft: Dein Praxis-Guide
  • Rezension: The Art of Unit Testing
  • Leserbriefe und Veranstaltungen

Downloads

Unter der Adresse http://freiesmagazin.de/mobil/ finden Sie immer die aktuelle und alle bisher erschienenen HTML- und EPUB-Ausgaben. Über den Tab Magazin können die letzten drei Ausgaben von freiesMagazin abgerufen werden, ältere Ausgaben finden Sie in unserem Archiv.

Kontakt

Wer jeden Monat an die neue Ausgabe erinnert werden will, kann auch den RSS-Feed abonnieren. Leserbriefe mit Lob, Kritik, Anregungen oder Fragen und neue Artikelvorschläge können an die Redaktion geschickt werden.

Rezension: The Art of Unit Testing

Das Akronym lautet FIRST - First, Isolated, Repetable, Self-verifying, Timely

Mit LaTeX zum E-Book

Ausgezeichneter Artikel, der mir das Verbleiben bei LibreOffice-Jutoh2 leicht macht. Auch diese Kombination ist nicht das A und O, aber sie ermöglicht mir flüssiges Arbeiten mit wenig Korrekturaufwand.

Re: Mit LaTeX zum E-Book

Okay, aber LaTeX und LibreOffice sind schon unterschiedlich und haben auch unterschiedliche Zielgruppen. Da Jutoh (http://www.jutoh.com/) nativ ODT unterstützt, ist der Export aus LibreOffice natürlich sehr gut geeignet. Von LaTeX zu etwas anderem ist leider nicht so einfach machbar.

Dennoch ist der Hinweis auf den Konverter sicherlich nicht falsch, auch er nicht kostenlos zur Verfügung steht.

Verlosung - Rezension: Git

Verlosung - Antwort: es handelt sich um eine verteilte Versionsverwaltung

Lösung ;-)

„Um was für eine Art der Versionsverwaltung handelt es sich bei Git?“
Git ist eine verteilte Versionsverwaltung!

Lösung zur Rezension: The Art of Unit Testing

„Es gibt ein bekanntes (englisches) Akronym, was gute Unit-Tests auszeichnet. Wie lautet dieses?“
...hier wird vermutlich FIRST (fast, isolated, repeatable, self-validating, timely) gemeint sein.

Antwort git-Gewinnspiel

Bei git handelt es sich vor allem um eine >verteilte< Versionsverwaltung, zumindest unterscheidet sich git dadurch zu anderen Versionsverwaltung wie svn. Bei einer verteilten Versionsverwaltung benötigt man nicht zwingend einen zentralen Server, dies hat den Vorteil, dass dadurch die meisten Änderungen auch ohne Netzwerkzugriff ausgeführt werden können.

Rezension: Git - Verteilte Versionsverwaltung für Code und ...

„Um was für eine Art der Versionsverwaltung handelt es sich bei Git?“
Bei Git handelt es sich um eine verteilte Versionsverwaltung.

Gewinnspiel Auflösung

Wenn fließendes Wasser auf stehende Lava trifft müsste Obisidian entstehen. :)

Rezension: Git - Verteilte Versionsverwaltung für Code und ...

„Um was für eine Art der Versionsverwaltung handelt es sich bei Git?“
-> Dezentrale Versionsverwaltung

Rezension: The Art of Unit Testing

„Es gibt ein bekanntes (englisches) Akronym, was gute Unit-Tests auszeichnet. Wie lautet dieses?“
-> FIRST

Rezension: Git - Verteilte Versionsverwaltung für Code und [...]

„Um was für eine Art der Versionsverwaltung handelt es sich bei Git? “
Die Frage ist ziemlich vage, aber ich glaube, damit ist die Antwort "verteilte Versionsverwaltung" gemeint?

Rezension: Git - Verteilte Versionsverwaltung für Code und ...

Kleine, wahre Anekdote am Rande:
Das Buch hatte ich auch mal angefangen zu lesen. Und es ist das einzige Buch, dass ich mit Absicht _nicht_ zu Ende gelesen habe. Ich fand das so langatmig und in Details verstrickt, dass mir das jegliche Motivation fehlte.

Verlosung des Buches?

...meinte zumindest Sujeevan Vijayakumaran auf seiner interessanten Webseite. Ich möchte an der Verlosung teilnehmen :-)!

Re: Verlosung des Buches?

Auch hier gilt: Um an der Verlosung teilzunehmen, muss die recht einfache Gewinnfrage korrekt beantwortet werden.

Rezension: Git - Verteilte Versionsverwaltung

Gewinnspiel: Git ist eine Verteilte Versionsverwaltung

Rezension Git Buch

Ich hatte das Buch als Neuerscheinung in unserer Bibliothek ausgeliehen und kann die im freienMagazin aufgeführten Kritikpunkte voll und ganz unterschreiben. Was mir, neben den im Artikel angesprochenen Beispielen, fehlte waren Worte zum Thema Git im Team z.B. wann ist es sinnvoll einen neuen Branch zu erstellen, wie kann man im Vorfeld Konflikte vermeiden. Auch "best practice" Sachen wie "wie viel gehört in einen einzelnen commit" habe ich vermisst. Vielleicht lesen die Autoren eure Rezension und verbessern das Buch in einer neuen Auflage.

Git-Buch

Ich würde gerne das Git-Buch gewinnen, das verlost werden soll.

Re: Git-Buch

Prinzipiell kein Problem. Dafür aber bitte auch die Gewinnfrage beantworten! :)

Rezension: Git - Verteilte Versionsverwaltung für Code und Dok

Es handelt sich um eine verteilte Versionsverwaltung ;-) DVCS.

Rezension: Git - Verteilte Versionsverwaltung für Code...

„Um was für eine Art der Versionsverwaltung handelt es sich bei Git? “
-> Verteilte Versionsverwaltung

Let's Play Minecraft: Dein Praxis-Guide

Es entsteht "Obsidian"

Debian GNU/Linux 8.0 'Jessie'

Bitte die Schreibweise von „SystemD“ zu „systemd“ ändern.

Siehe http://www.freedesktop.org/wiki/Software/systemd/ (Spelling)

Re: Debian GNU/Linux 8.0 'Jessie'

Ist geändert!

cut out selected fields of each line of a file

Der Artikel von Meillo zu CUT hat mir sehr sehr gut gefallen. Ich mag
Softwaregeschichte als Teil der Technikgeschichte, besonders dann, wenn
einzelne Artefakte systematisch untersucht werden. Inklusive
Quellenforschung im Archiv hautnah. Klasse! Gerne mehr davon.

Rezension: The Art of Unit Testing

Meine Lösung für die Akronymfrage lautet F.I.R.S.T.: F - Fast. I - Independent. R - Repeatable. S - Self Validating. T - Timely.

Mit LaTeX zum E-Book

Eine Quelltext-basierte Altzernative zu LaTeX wäre adoc, mit dem sich per se EPUBs erstellen lassen. Allerdings sind hier die Möglichkeiten recht eingeschränkt und auch hier ist nicht jede Konvertierung unbedingt perfekt. Allerdings entfallen dafür eine Reihe der hier vorgestellten Schwierigkeiten...

Ein Artikel dazu war im LU 1/2015
http://www.linux-community.de/Internal/Artikel/Print-Artikel/LinuxUser/2...

Re: Mit LaTeX zum E-Book

Danke für den Hinweis. Natürlich ist adoc keine wirkliche Alternative zu LaTeX, da die Fähigkeiten wesentlich eingeschränkter sind. Das macht eine Konvertierung aber natürlich auch einfacher. Wer natürlich nicht die Vielfalt von LaTeX benötigt, könnte damit glücklich(er) werden.

Rezension: Git - Verteilte Versionsverwaltung

lösung: Git ist ein verteiltes Versionsverwaltungssystem.

Gewinnspiel 2015/07

wie der Titel des Buches verrät:
Bei git handelt es sich um eine "Verteilte" Versionsverwaltung.
mfg
Lukas

Pingback

[...] ist die Juliausgabe von freiesMagazin erschienen und bringt viele spannende Artikel aus den Bereichen Linux und Open Source mit. Inhalt [...]

Rezension: Git - Verteilte Versionsverwaltung für Code und Dokum

Git ist eine dezentrale Versionsverwaltung.

Rezension: The Art of Unit Testing

FIRST

Danke für die super Ausgabe

Danke für die super Ausgabe

Inhalt abgleichen