freiesMagazin 12/2012 erschienen

freiesMagazin 12/2012 Titelseite

Heute ist die Dezemberausgabe von freiesMagazin erschienen und bringt viele spannende Artikel aus den Bereichen Linux und Open Source mit.

Inhalt der Ausgabe 12/2012

  • Slackware 14.0
  • Video Disk Recoder auf Basis von easyVDR 1.0
  • Der November im Kernelrückblick
  • LanguageTool-Tutorial Teil III: Java-Regeln und falsche Freunde
  • SoftMaker Office 2012
  • Katawa Shoujo
  • Rezension: Einstieg in Linux – Linux verstehen und einsetzen
  • Sechster freiesMagazin-Programmierwettbewerb
  • Leserbriefe und Veranstaltungen

Downloads

Unter der Adresse http://freiesmagazin.de/mobil/ finden Sie immer die aktuelle und alle bisher erschienenen HTML- und EPUB-Ausgaben. Über den Tab Magazin können die letzten drei Ausgaben von freiesMagazin abgerufen werden, ältere Ausgaben finden Sie in unserem Archiv.

Kontakt

Wer jeden Monat an die neue Ausgabe erinnert werden will, kann auch den RSS-Feed abonnieren. Leserbriefe mit Lob, Kritik, Anregungen oder Fragen und neue Artikelvorschläge können an die Redaktion geschickt werden.

Pingback

[...] ist die Dezemberausgabe von freiesMagazin erschienen und bringt viele spannende Artikel aus den Bereichen Linux und Open Source mit. Inhalt [...]

Rezension: Einstieg in Linux

Die Lösung ist 'mount'.

Softmaker Office

1987 in Nürnberg

Softmaker Office

Zur Gewinnfrage: Das Unternehmen SoftMaker würde in Nürnberg 1987 gegründet.

Softmaker Office Gewinnspiel

Das Unternehmen Softmaker wurde 1987 in Nürnberg gegründet.

Pingback

[...] ist die Dezemberausgabe 2012 von freiesMagazin erschienen und bringt wieder viele Artikel aus den Bereichen Linux und Open [...]

Softmaker Office - Gewinnfrage

Antwort auf die Frage: "Wann und wo wurde SoftMaker gegründet" lautet:

1987 in Nürnberg

Softmaker Office

Softmaker wurde 1987 in Nürnberg gegründet.

Rezension: Einstieg in Linux

Der Befehl zum Einhängen eines Dateisystems lautet: mount

Würde mich freuen das Buch zu gewinnen, denn ich nutze Linux in Form von Ubuntu zwar schon länger, merke aber doch immer mal wieder, dass ich bestimmte Elemente nicht so recht verstehe, weshalb ich da mein Wissen gerne vervollständigen würde.

Softmaker Office

Softmaker-Office wurde 1987 in Nürnberg geründet

Softmaker Office

Softmaker Office wurde 1987 in Nürnberg gegründet.

Leserbriefe

„Bei 192 kb/s kann kein Hörer einen Unterschied
zum unkomprimierten Material erkennen.“

Hallo, ich möchte mich der Meinung der Lesebriefschreiber anschließen. Auch ich bin der Meinung dass man einen Unterschied hören kann.

Re: Leserbriefe

Auch hier wieder aufpassen. Das „man“ ist gleichbedeutend zu „jeder Mensch auf diesem Planeten“. Oder zumindest ziemlich viele ... Und ich glaube (wenn ich mich als Beispiel nehmen darf), dass es auch ganz normale Menschen gibt, die den Unterschied nicht hören, wenn die Aufnahmen nicht in einer gesonderten Umgebung direkt nacheinander laufen.

Wahrscheinlich höre ich den Unterschied bei einem direkten Vergleich tatsächlich (müsste mal jemand mit mir prüfen), aber ich kann zumindest sagen, dass mir 128-kb/s-Aufnahmen ausreichen. (Ich habe nämlich bei mir daheim noch keinen Unterschied zu 192 kb/s bemerkt.)

Hörtest

Rezension: Einstieg in Linux

„Wie heißt der Befehl zum Einhängen eines Dateisystems?“

mount

Softmaker Office

Softmaker wurde 1987 in Nürnberg gegründet.

Rezension: Einstieg in Linux

Der Befehl lautet 'mount'.

Rezension: Einstieg in Linux

Gesucht ist natürlich der mount-Befehl.

Softmaker Office

Softmaker wurde 1987 in Nürnberg gegründet

Rezension: Einstieg in Linux

Der Befehl heißt mount

Rezension: Einstieg in Linux

mount

Der Befehl heißt "mount"

Der Befehl heißt "mount"

Softmaker Office Gewinnfrage

Ich möchte die Software gewinnen, die antwort lautet:

1987 in Nürnberg

Softmaker Office

Sehe ich das richtig und Softmaker Office ist eine unfreie, proprietäre Software die obendrein nur unfreie Dateiformate handhaben kann?
Wenn ich das richtig verstanden habe: Was zum Teufel hat Euch denn da geritten, einen mehrseitigen Artikel über unfreie Software in "freies"Magazin zu veröffentlichen????
*Kopfschüttel*

Re: SoftMaker Office

Glücklicherweise beschäftigt sich freiesMagazin mit Linux und Open Source, wobei dies kein mathematisches Und ist, sondern ein umgangssprachliches Und. Zu Deutsch: Wir berichten auch über proprietäre Software wie es zum Beispiel auch die meisten Spiele (aus dem Humble Bundle) sind. Das Wort frei in freiesMagazin steht nicht für die ausschließliche Berichterstattung voin Freier Software, sondern für die Verbreitung von freiem Wissen, so steht der Artikel (und das Magazin) unter einer Freien Lizenz.

Darüber hinaus: SoftMaker Office kann natürlich ganz normal mit Open Document umgehen, wie fast jede andere Office-Suite auch. Aber wie die meisten Programme (Abiword, Gnumeric) hat es zusätzlich ein eigenes Format, in welchem man speichern kann - aber natürlich nicht muss. Steht aber auch so im Artikel. Ich empfehle dazu auch den Artikel "Test: OpenDocument-Format für den Datenaustausch" in freiesMagazin 04/2011, der ein bisschen Aufschluss bzgl. Office-Software und Dokumenten gibt.

Viele Grüße
Dominik Wagenführ
freiesMagazin-Redaktion

Inhalt abgleichen